18.November 2019

Afrikanische Schweinepest: Die Tierseuche rückt näher

Die Bedrohung durch die Afrikanische Schweinepest (ASP) wird immer realer. Der Erreger sei in...

Die Bedrohung durch die Afrikanische Schweinepest (ASP) wird immer realer. Der Erreger sei in einem Mitte November tot aufgefundenen Wildschwein in der polnischen Woiwodschaft Lebus, im Kreis Wschowski nachgewiesen worden, teilt das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) unter Verweis auf Informationen des polnischen Veterinärdienstes mit. Der Fundort liegt nur etwa 80 Kilometer entfernt von der Grenze zu Brandenburg.

Seit fünf Jahren gibt es ein Seuchengeschehen im Osten von Polen, das ungefähr 250 km von dem jetzigen Fall entfernt ist. Das BMEL weist erneut auf die strikte Einhaltung von Biosicherheitsmaßnahmen in den schweinehaltenden Betrieben hin und insoweit auf die Vorgaben der Schweinehaltungshygieneverordnung. Zudem werden die Jagdausübungsberechtigten aufgefordert, verendet aufgefundene Wildschweine den jeweils zuständigen Behörden anzuzeigen, um eine entsprechende Untersuchung sicherzustellen. agt

18.November 2019

Mobilfunk: Regierung will Funklöcher schließen

Bei ihrer Digitalklausur auf Schloss Meseberg hat das Bundeskabinett seine Mobilfunkstrategie...

Zum gleichen Thema

18.November 2019

Mobilfunk: Ist und bleibt ein Trauerspiel

Abgebrochene Gespräche, minutenlange Ladezeiten für eine Webseite, Bildermatsch...
18.November 2019

Agritechnica: PS war gestern

"Dieses Jahr wird es die Agritechnica der Bodenbearbeitung sein." Gleich am ersten...
18.November 2019

Kükentöten: Verband mahnt eine europäische Lösung an

In der Diskussion um den Ausstieg aus dem Töten männlicher Eintagsküken mahnt...
18.November 2019

Raps: Erzeugerpreise kräftig gestiegen

Die Rapserzeugerpreise sind kräftig gestiegen. Im Bundesdurchschnitt werden aktuell 373,-...